top of page

Forelle, Fuchs und Hase gewinnen Studienauftrag

Im Auftrag einer privaten Bauherrschaft organisierte die raum.maufaktur.ag einen Studienauftrag zur Entwicklung eines unbebauten Grundstücks am Stadtrand im Quartier Notkersegg in St.Gallen.



Im Rahmen des Studienauftrags sollte eine Siedlung von hoher Wohnqualität und angemessener Ausnutzung geschaffen werden, welche das Stadtgebiet ortsbezogen erweitert. Die Neubauten sollten auf den ländlichen und kulturhistorischen Kontext, wie auch gegenüber dem östlich angrenzenden Landschaftsschutzgebiet und der Landwirtschaftszone Rücksicht nehmen.


Am besten löste die Aufgabenstellung das Team HBF Huggenbergerfries Architekten AG, Zürich in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsarchitekturbüro S2L aus Zürich.


Das Beurteilungsgremium würdigte die entwurfsbestimmenden, vorhandenen und geschickt weiterentwickelten Freiraumqualitäten des Areals und seiner Umgebung. Besonders gewürdigt wurde, dass alle Wohnungen konsequent eine private Orientierung in einen der drei Freiräume bieten, welche jeweils nachvollziehbar programmiert und bepflanzt werden. Auch in den dichteren Freiraumbereichen wird eine Antwort zu stadtklimatischen Fragestellungen gegeben. Insgesamt vermag das Projekt auf allen Ebenen überzeugende Antworten und Visionen zu liefern und bildet eine solide und reichhaltige Basis für die Weiterbearbeitung.


Wir gratulieren dem siegreichen Team für das gelungene Projekt und wünschen der Bauherrschaft gutes Gelingen bei der weiteren Projektbearbeitung!


Quelle: HBF Huggenbergerfries Architekten AG, Zürich / S2L Landschaftsarchitektur

コメント


bottom of page