top of page

Ein neuer Bahnhof für St.Gallen


Der Stadtteil Lerchenfeld in St.Gallen hat das Potenzial, sich zu einem urbanen und modernen Arbeitsplatz- und Wohngebiet weiterzuentwickeln. Daher wurde geprüft, ob der Bahnhof Bruggen nicht in Bezug auf den Entwicklungsschwerpunkt Lerchenfeld nach Osten verschoben und mit dem Bahnhof Haggen verknüpft werden könnte. Die Untersuchungen haben gezeigt, dass die Verschiebung des Bahnhofstandorts Bruggen eine einmalige Chance bietet, schrittweise einen lokal eingebetteten, gut vernetzten Ort mit hoher Zentralität und hoher Erschliessungsgüte für den Stadtteil Bruggen / Lerchenfeld zu schaffen.


Die Verschiebung des Bahnhofs Bruggen in Richtung Osten und die Schaffung einer Verbindung mit dem Bahnhof Haggen soll einen Impuls für die Aktivierung der Innenentwicklungspotentiale dieses Gebiets setzen. Darum lancierte die Stadt einen selektiven Projektwettbewerb zur Evaluierung eines geeigneten Projekts, den unser Büro organisieren und fachlich begleiten durfte.


Die Aufgabenstellung des Projektwettbewerbs umfasste eine Fusswegverbindung als Vertikalerschliessung zwischen den Bahnhöfen Bruggen und Haggen sowie weitere notwendigen Massnahmen für einen integralen Ausbau des Bahnhofs Bruggen. Der Projektwettbewerb sollte jedoch auch aufzeigen, welche freiräumlichen Qualitäten das Areal zwischen den beiden Bahnhöfen einst aufweisen könnte, indem Überlegungen zu Volumen, Nutzung, architektonischem Ausdruck, Gestaltung von Aussenräumen verlangt wurden.


Das Preisgericht empfahl einstimmig das Projekt «Catwalk» des Teams unter der Federführung des Architekturbüros K&L Architekten aus St.Gallen zur weiteren Bearbeitung. Die Jury würdigte zusammenfassend, dass den Projektverfassenden ein integrales Projekt gelungen ist, das intuitiv verständliche Erschliessungsqualitäten, skulpturale Präsenz im Stadtraum, hohe Erlebnis- und Aufenthaltsqualitäten in luftiger Höhe und prozessuale Logik verbindet. Dem Projekt wird zugetraut, den Doppelbahnhof Haggen / Bruggen zu einem signifikanten Ort in der Stadt St.Gallen zu verwandeln.

Quelle: K&L Architekten, St.Gallen


Wir gratulieren dem siegreichen Team an dieser Stelle herzlich zum gelungenen Projekt!


Weitere Infos zum Verfahren und dem Siegerprojekt finden sich hier.



Bình luận


bottom of page